Naziaktion in der Stadt

Schon in den vergangenen Jahren haben die Nazis die Woche vor bzw. um den 13.02 für eine Aktionswoche genutzt. So auch dieses Jahr, heute etwa zwischen 18:00 und 18:30 waren ca. 30-40 Nazis in der Nähe der Frauenkirche um Kerzen zu entzünden, ein „Ehrenmahl“ für die deutschen Opfer zu fordern und Flugblätter zu verteilen. In diesen ging es hauptsächlich darum, dass die offiziellen Opferzahlen der Bombardierung mit bis zu 35.000 (eigentlich sind bis zu 25.000 offiziell, aber das wurde wohl aufgerundet) viel zu niedrig wären und wesentlich mehr durch die Bombardierung Dresdens umkamen. Außerdem haben sie für ihren „Trauermarsch“ geworben.
Anfangs waren keine Cops zugegen, die kammen dann aber und überwachten die Aktion.
Das erhöhen der deutschen Opferzahlen wird von den Nazis gerne genutzt um das deutsche Leid in den Mittelpunkt zu rücken und damit die Kriegsschuld zu relativieren. Das werden wir nicht hinnehmen, Nazis entgegen treten, am 13. und auch sonst, in Dresden und überall.